Prese Detail Bild 2 groß

Handelsblatt - Falkensteins Weinmacher

"Ein prächtiger Tropfen aus der Provinz"

Uli Doll, Besitzer eines Weinguts im rheinhessischen Horrweiler, muss schmunzeln, wenn er sein Dörfchen beschreibt: "Vor allem ist es hier ruhig." Der 680-Seelen-Flecken liegt abseits, hübsch eingebettet inmitten hügeliger Wiesen und Rebgärten. Die durch den Ort führende Landstraße 416 ist wenig befahren. Wenn Gäste in den Ort kommen, dann vor allem, um preiswert Riesling und Burgunder zu kaufen. Spätlesen gibt es schon ab vier Euro. Doll hat sich in den Gemeinderat wählen lassen, um für etwas mehr Leben im Ort zu sorgen. Horrweiler hat ja durchaus etwas zu bieten: die alte Wehrkirche, Fachwerk da und dort, ein Weinmuseum (…)

Den ganzen Artikel lesen Sie hier…